Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend 2007

BMGFJ

Dr. Andrea Kdolsky
Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend

Brustkrebs ist die häufigste Todesursache bei Frauen. Angesichts der Erkrankungs- und Sterblichkeitszahlen, ist es mir ein wichtiges Anliegen, in den kommenden Jahren in Österreich ein flächendeckendes Mammographie-Screening-Programm nach einheitlichen Qualitätskriterien zu implementieren. Die Früherkennung von Brustkrebs soll damit signifikant verbessert werden. Das flächendeckende Screening-Programm soll die Heilungschancen um bis zu 90 Prozent verbessern und die Sterblichkeitsrate bis zu 30 Prozent senken. Als Gesundheitsministerin ist es mein Wunsch und meine Vision, in Zukunft möglichst vielen Frauen sowie deren Familien und Angehörigen das Leid und die Schmerzen, die durch ein zu spät erkanntes Brustkarzinom verursacht werden, zu ersparen.

X