Krebshilfe veröffentlicht das Spendenergebnis aus der Pink Ribbon Aktion 2014

Wien, am 11.2.2015: Die Pink Ribbon Partner und Unterstützer sammelten vom 1.2.2014 bis 31.1.2015 insgesamt € 505.898 für die Krebshilfe. Dieses Ergebnis wird mit heutigem Tag veröffentlicht. Die ordnungsgemäße und zweckgewidmete Verwendung der Spenden durch die Krebshilfe wird vom Spendengütesiegelprüfer jährlich bestätigt.

„Es muss selbstverständlich sein, dass Spenden genauso verwendet werden, wie um sie gebeten wurde“, unterstreicht Krebshilfe-Geschäftsführerin Doris Kiefhaber. „Das ist oberstes Gebot in der Gebarung der Österreichischen Krebshilfe und wird auch jedes Jahr durch unabhängige Wirtschaftsprüfer und den Spendengütesiegelprüfer kontrolliert. Mit der jährlichen Veröffentlichung der Spendeneinnahmen aus der Pink Ribbon Aktion und der Verwendung der Spenden wollen wir – zusätzlich zum Jahres- und Prüfbericht – ein Zeichen für völlige Transparenz setzen,“ so Kiefhaber.

Spendenverwendung für die Aufklärung und Information
Um österreichweit möglichst viele Frauen über die Wichtigkeit der Früherkennung und vor allem über die neuen Richtlinien und Kriterien des „Nationalen Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes“ zu informieren wurden Hunderttausende Informationsbroschüren an Frauen und MedizinerInnen versandt und über Österreichs Apotheken sowie Filialen der Pink Ribbon Partner ausgegeben. Darüber hinaus wurden 32 Veranstaltungen zum Thema Brustkrebsvorsorge und -früherkennung in ganz Österreich abgehalten. Dafür wurden insgesamt € 146.990 benötigt.Diese Summe wurde dankenswerterweise zweckgewidmet von unseren Pink Ribbon Partnern zur Verfügung gestellt und ebenso zweckgewidmet von der Krebshilfe eingesetzt,“ so Kiefhaber.

Spendenverwendung für Soforthilfe
Aus dem Verkauf limitierter Pink Ribbon Produkte (von September 2014 – Jänner 2015) und Pink Ribbon Events 2014 erhielt die Krebshilfe weitere € 353.953. Diese ebenfalls zweckgewidmetenSpenden werden ausschließlich für die Soforthilfe für Brustkrebspatientinnen in ganz Österreich verwendet.

Spendenverwendung für Forschung
€ 4.955 wurden zweckgewidmet für die Brustkrebsforschung gespendet.

Die Österreichische Krebshilfe dankt den Pink Ribbon Partnern und UnterstützerInnen 2014:
REPUBLIK ÖSTERREICH PARLAMENT, BUNDESMINISTERIUM für Verkehr, Innovation und Technologie, BUNDESMINISTERIUM für Bildung und Frauen, BUNDESMINISTERIUM für Gesundheit, HAUPTVERBAND der österreichischen Sozialversicherungsträger, ÖSTERREICHISCHE RÖNTGENGESELLSCHAFT, ARBEITSGEMEINSCHAFT GYNÄKOLOGISCHE ONKOLOGIE, ÖSTERREICHISCHE APOTHEKERKAMMER, ESTÉE LAUDER COMPANIES, MARIONNAUD, DOUGLAS, POPP & KRETSCHMER und Jeannine SCHILLER, KENWOOD, PINK RIBBON GOLF SERIES, KIKA/LEINER, SALAMANDER, LEO HILLINGER, BIC, MRS. SPORTY, NISSAN, GALERIE SUPPAN, NOVARTIS ONCOLOGY, SANOFI-AVENTIS, SANOFI-PASTEUR MSD, HARD ROCK CAFE VIENNA, EUROPA DONNA, NATIONAL RACE TO END WOMEN’S CANCER, PRIVATSTIFTUNG FÜR BRUSTGESUNDHEIT, DUROPACK, BÜRO HIRZBERGER, ALBERTINA PASSAGE, DIE BUNDESLÄNDERINNEN, WIEN LIVE LOOK!, ECHO, KURIER, ORF, PULS 4, DIE 4 VON PULS 4, FAM. ZEHETBAUER, FLORIAN FITZAL, ALEXANDER ZUZZI, RÖNTGEN INSTITUT WR. NEUSTADT, ROYER COSMETICS, DR. WOLFF GMBH, BOHRN & BOHRN und last but not least allen UnterstützerInnen der Krebshilfe Landesvereine im Rahmen der Pink Ribbon Tour und regionaler Pink Ribbon Charity Veranstaltungen.

Für Rückfragen:

Österreichische Krebshilfe
Doris Kiefhaber / Martina Löwe
Geschäftsführung
Wolfengasse 4, 1010 Wien
Tel. +43-1-796 64 50
kiefhaber@krebshilfe.net
loewe@krebshilfe.net

Die Ergebnisse der letzten Jahre: