Pink Ribbon 2007

Krebshilfe meldet Rekordergebnis für „Pink Ribbon 2007“

Wien, am 22.1.2008. Vom September 2007 bis Ende 2007 engagierten sich 27 offizielle Pink Ribbon Partner und zahlreiche Unterstützer für die „Pink Ribbon Aktion der Krebshilfe“ und spielten das Rekordergebnis von € 446.705 ein.

Die Aktivitäten der Krebshilfe und der Pink Ribbon Partner reichten vom österreichweiten Verkauf von „Pink Ribbons“ zum Anstecken über den Verkauf von limitierten Sonderauflagen verschiedenster hochwertiger Produkte bis hin zu gemeinsamen Charity-Veranstaltungen. Der Gesamterlös aus der Pink Ribbon Aktion 2007 beträgt € 446.705 und kommt Brustkrebspatientinnen zugute. „Wir sind ehrlich berührt, wie engagiert alle Unternehmen zusammengearbeitet und Unglaubliches auf die Beine gestellt haben,“ so Doris Kiefhaber, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe. „Ein besonderer Dank gilt all den Frauen in ganz Österreich, die rosa Schleifen und Pink Ribbon Produkte gekauft und damit dieses Spendenergebnis möglich gemacht haben.

Die Spenden aus „Pink Ribbon 2007“ werden ausschließlich für die Aufklärung, Beratung und Hilfe von Brustkrebspatientinnen in Österreich verwendet. Die ordnungsgemäße und transparente Verwendung der Spenden wird vom Spendengütesiegelprüfer und Rechnungsprüfer jährlich bestätigt. Die Krebshilfe dankt – im Namen all jener Frauen, denen geholfen werden kann – den offiziellen Pink Ribbon Partnern und Hauptsponsoren:

ESTÉE LAUDER COMPANIES, MARIONNAUD PARFUMERIES, MOBILKOM AUSTRIA, SAMSUNG ELECTRONICS AUSTRIA, JONES UND ATIL KUTOGLU, VÖSLAUER, DER ÖSTERREICHISCHEN APOTHEKERKAMMER UND ALLEN TEILNEHMENDEN APOTHEKEN, SCHNEEKOPPE, SALAMANDER, DASUCO, PALMERS, RIEDEL GLAS, FÜRNKRANZ, ARTIFICIUM, DER TAGESZEITUNG „ÖSTERREICH“, PRINCE AUSTRIA, AHM-MARKETING, LEINER/KIKA, WOLFORD, SONY, NOVARTIS ONCOLOGY, SANOFI PASTEUR MSD, GSK ONCOLOGY, DEM BUNDESMINISTERIUM FÜR GESUNDHEIT, FAMILIE UND JUGEND, DEM BUNDESMINSITERIUM FÜR FRAUEN, MEDIEN UND ÖFFENTLICHEN DIENST, DEM GOLFCLUB FÖHRENWALD, VOR ALLEM MAG. KLAUS SCHNEEBERGER.

Weiters dankt die Krebshilfe den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern der Pink Ribbon Aktion:

der GOLFDAMENMANNSCHAFT ATTERSEE, EVA STEYRER, SCHWARZKOPF UND DEN TEILNEHMENDEN FRISÖREN, WIENER BELVEDERE, MESSECENTER GRAZ, DER KAUFMANNSCHAFT KREMS, MC ARTHUR GLEN PARNDORF, LAND SALZBURG UND EUROPARK, STADT KLAGENFURT, den RATHAUS GALERIEN INNSBRUCK, STADT DORNBIRN und den VORARLBERGER NACHRICHTEN, PLUS CITY PASCHING, ANITA, CROSS, EVA LUGSCHITZ-RONGE, JOHANNA KÖLBL UND KÜNSTLERINNEN, JUWELIER HERBATSCHEK, SCHUHHAUS MATZENAUER, „LACK- UND LEDERNACHT“, den SCHÜLERINNEN DER HAUPTSCHULE EBENFURTH, FRISÖRIN IRENE SCHIESSLER, LANDHAUS BACHER, CITROEN, WOMAN, ORF, ATV und den vielen Printmedien, sowie allen prominenten Pink Ribbon Botschafterinnen in ganz Österreich!

Viele Pink Ribbon Partner und Unterstützer haben bereits wieder für 2008 zugesagt, ebenso einige neue Partner, darunter Andrea Fendrich, Geschäftsführerin von Sappalot-Cars-Carwashcenter, die ab Feber 2008 mit einem „Ladies Carwashday“ (immer Dienstag!) neue Pink Ribbon Partnerin der Krebshilfe wird. „Ich freue mich, als Partner bei „Pink Ribbon“ teilnehmen zu können und so meinen Teil im Kampf gegen Brustkrebs leisten zu dürfen. Als gesunde Frau bin ich immer wieder von den Auswirkungen dieser Krankheit erschüttert, denn auch in meinem Freundeskreis hat sie leider nicht „Halt“ gemacht. Aufklärung, Beratung und Hilfe müssen intensiv unterstützt und gefördert werden.

Die Ergebnisse der letzten Jahre: