Große Trauer und Anteilnahme
4. August 2014
Pink Ribbon Night 2014
1. Oktober 2014

Pink Ribbon 2014
Informationsoffensive zum Brustkrebs-Früherkennungsprogramm

Wien, am 17.9.2014: Die Einführung eines Brustkrebs-Früherkennungsprogramms war eine langjährige Forderung der Österreichischen Krebshilfe, die mit 1.1.2014 erfreuliche Realität wurde. Um möglichst viele Frauen darüber zu informieren, stellt die Krebshilfe die Information über das neue Brustkrebs-Früherkennungsprogramm in den Mittelpunkt der diesjährigen Pink Ribbon Aktion.

Jedes Jahr im Oktober (Internationaler Brustkrebsmonat) erinnert die Krebshilfe mit der Pink Ribbon Aktion an die Wichtigkeit der Mammografie. Die Einführung eines automatisierten Erinnerungssystems war deshalb eine langjährige Krebshilfe-Forderung. Mit Beginn 2014 wurde schließlich das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm eingeführt. „Es ist allgemein bekannt, dass wir mit einigen Punkten in dem Programm nicht einverstanden waren,“ so Krebshilfe-Präsident Univ.Prof.Dr. Paul Sevelda. „Wir bedanken uns aber bei allen Beteiligten, dass es hier zu einer deutlichen Nachbesserung gekommen ist. Jetzt muss es unser aller Ziel sein, die neuen Richtlinien sowohl ÄrztInnen als auch Frauen bestmöglich zu kommunizieren.“ Die Krebshilfe stellt daher die Information über das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm in den Mittelpunkt der diesjährigen Pink Ribbon Aktion.

Broschüre „Aus Liebe zum Leben.“

Die neue Kebshilfe-Broschüre „Aus Liebe zum Leben.“ Informiert ausführlich darüber, wie „frau“ eine Mammografie in Anspruch nehmen kann. Die Broschüre ist kostenlos in den Apotheken, Filialen der Pink Ribbon Partner oder direkt bei der Krebshilfe unter service@krebshilfe.net erhältlich und steht auch zum download unter www.krebshilfe.net oder www.pinkribbon.at zur Verfügung.

Pink Ribbon Tour

Nach dem offiziellen Auftakt der Aktion am 30. September 2014 in Wien (Pink Ribbon Night) startet die Pink Ribbon Tour quer durch Österreich. Darüber hinaus informiert die Krebshilfe in zahlreichen weiteren Veranstaltungen über das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm. Die genauen Termine sind unter www.pinkribbon.at/termine-events/ online abrufbar.

Soforthilfefonds für BrustkrebspatientInnen dank Pink Ribbon Partner

Auch heuer wieder bekunden zahlreiche Unternehmen mit ihrer Pink Ribbon Partnerschaft ihre Solidarität mit Brustkrebspatientinnen. „Ich möchte mich ganz besonders bei den vielen Pink Ribbon Partnern bedanken, die durch eine beträchtliche Spende die finanzielle Soforthilfe für Brustkrebspatientinnen ermöglichen und darüber hinaus auch einen weiteren finanziellen Beitrag zum Druck der Broschüre leisten,“ so Krebshilfe-Geschäftsführerin Doris Kiefhaber.

Die Österreichische Krebshilfe dankt den Pink Ribbon Partnern 2014:

REPUBLIK ÖSTERREICH PARLAMENT, BUNDESMINISTERIUM für Verkehr, Innovation und Technologie, BUNDESMINISTERIUM für Bildung und Frauen, BUNDESMINISTERIUM für Gesundheit, HAUPTVERBAND der Sozialversicherungsträger, ESTÉE LAUDER COMPANIES, ÖSTERREICHISCHE RÖNTGENGESELLSCHAFT, ARBEITSGEMEINSCHAFT GYNÄKOLOGISCHE ONKOLOGIE, PINK RIBBON GOLF SERIES, KENWOOD, DOUGLAS, BIC, MRS. SPORTY, SALAMANDER, LEO HILLINGER, NISSAN, KIKA LEINER, POPP & KRETSCHMER, ÖSTERREICHISCHE APOTHEKERKAMMER, GALERIE SUPPAN, NOVARTIS ONCOLOGY, SANOFI-AVENTIS, SANOFI-PASTEUR MSD, BÜRO HIRZBERGER, LOOK!, DIE BUNDESLÄNDERINNEN, ECHO MEDIENHAUS, KURIER, ORF, PULS 4, THE RATS ARE BACK, PROF.DR. FLORIAN FITZAL, ALBERTINA PASSAGE, EUROPA DONNA, NATIONAL RACE TO END WOMEN’S CANCER, PRIVATSTIFTUNG FÜR BRUSTGESUNDHEIT.

Weitere Informationen:
Österreichische Krebshilfe, www.krebshilfe.net
Doris Kiefhaber, Tel. 01/7966450-17, kiefhaber@krebshilfe.net
Mag. Martina Löwe, Tel. 01/796 64 50/50, loewe@kommunikationsfachfrau.at